Vis. Rufen Sie uns an: 0212-10042

Erneuerbare Energien

Home / Heizungsbau / Erneuerbare Energien

Erneuerbare & nachwachsende Energien

Anders als die fossilen Brennstoffe Erdgas und Heizöl stehen die regenerativen Energien praktisch unerschöpflich zur Verfügung oder sind schnell nachwachsend. Zu diesen gehören unter anderem Sonnenenergie, Geothermie (Erdwärme) und Bioenergie (Biomasse). Aufgrund der dauerhaften Verfügbarkeit sind diese Energieträger kostengünstig oder stehen Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Neben den geringen Kosten benötigen nachwachsende Energien kaum Transportwege oder können lokal genutzt werden und setzen bei ihrer Verbrennung kaum oder kein umweltschädliches CO2 frei.


Pelletheizungen von VIS

Pelletheizungen

Die Verbrennung von Holz ist die älteste Methode der Wärmeerzeugung. Von den ersten Lagerfeuern hat sich die Technik weit entwickelt und so sind Pelletheizungen der aktuelle Stand. Die Pellets, lokal erzeugte Holzpresslinge aus Holzspänen und Sägemehl, werden aus Ihrem Lager automatisch der Verbrennung zugeführt und sind eine sehr bequeme und umweltfreundliche Alternative zu Gas- und Ölheizungen. Hier kann Brennwerttechnik die Leistung Ihrer Heizung erheblich steigern. Pellets setzen bei der Verbrennung nur so viel CO2 frei, wie der Baum während des Wachstums aufgenommen hat.
Der Vis-Tipp: Vereinbaren Sie jetzt eine Beratung und lassen Sie sich von Pelletheizungen begeistern!

Wärmepumpen von VIS

Wärmepumpen

Warum in die Ferne schweifen? Wärme umgibt uns stets und überall! Als Umgebungswärme in der Luft, dem Boden und dem Grundwasser lässt sie sich mit einer Wärmepumpe von Sanitär & Heizung Vis aus Solingen einfach nutzen. Die Wärme wird aufgenommen, auf ein höheres und somit nutzbares Niveau gepumpt und steht nun für Ihre Heizung und Warmwasserbereitung bereit. Ein Wärmespeicher sichert Ihnen Wärme, wenn Sie sie benötigen – zu jeder Zeit. Gern prüfen wir, ob sich Ihr Grundstück für den Bau einer Wärmepumpe eignet und welche Pumpenausführung für Ihre Ansprüche optimal ist.
Der Vis-Tipp: Mit einer Wärmepumpe kann Ihr Heizenergieaufwand um 30 bis 50 % reduziert werden!

Fördermöglichkeiten

Der Einsatz regenerativer Energien für die Wärmeerzeugung wird sowohl von der Bundesregierung über die staatseigene KfW-Bank, wie auch vom Land Nordrhein-Westfalen und seinem Umweltschutz-Ministerium gefördert. Progres.nrw- Programm für rationelle Energieverwendung, regenerative Energien und Energiesparen bietet Förderangebote zur Energieeffizienz, Entwicklung und Etablierung neuer Energietechnologien und -konzepte, sowie zum Einsatz regenerativer Energien. Gefördert wird hier mittels zinsfreier Kredite und Darlehen, sowie finanzieller Zuschüsse.